Welche Rolle hat das CURE?

Das Centrum für Umweltmanagement, Ressourcen und Energie (CURE) entwickelt und organisiert den Beteiligungsprozess und begleitet die einzelnen Formate. Dabei wird der gesamte Bürgerbeteiligungsprozess wissenschaftlich ausgewertet.

Die 2013 gegründete transdisziplinäre Forschungsgruppe Partizipation und Transformation (der auch das Projektteam BioökonomieREVIER angehört) ist eines der ersten wissenschaftlichen Kompetenzzentren zum Thema Partizipation und Bürgerbeteiligung. Ausgehend vom langfristigen Wertewandel und den gestiegenen Möglichkeiten der Mobilisierung und Vernetzung durch die Digitalisierung verändern sich Städte, Gemeinden und Länder zu Räumen partizipativer Demokratie und transformieren so auch die Beteiligungskultur im Lande.

So hat die Forschungsgruppe Partizipation und Transformation bereits mehrere Beteiligungsprozesse im Bereich Nachhaltige Transformation und Energiewende begleitet und ausgewertet und lässt das Wissen auch hier einfließen. Ziel der Forschung ist es, immer bessere Beteiligungsprozesse zu entwickeln, die eine demokratische und nachhaltige Transformation ermöglichen.

Bis Ende 2020 war die Forschungsgruppe am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) tätig und ist zum 1. Januar 2021 an die Ruhr-Universität Bochum gewechselt.

Das Projektteam am CURE stellt sich hier vor.