Welche Rolle hat das IDPF?

Das Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung [IDPF] führt die Zufallsauswahl der Teilnehmenden für die Citizens‘ Assembly und die Bürgerräte durch. Das IDPF praktiziert regelmäßig eine Kombination der Zufallsauswahl mit einer gezielten, qualifizierten Auswahl anhand bestimmter Merkmale wie Bildung, Migrationshintergrund, Alter u. ä. Dadurch kann auch sichergestellt werden, dass bestimmte gesellschaftliche Gruppen besonders berücksichtigt werden. Wird die Teilnahmebereitschaft der ausgewählten Bürgerinnen und Bürger durch Angebote wie Kinderbetreuung, Bildungsurlaub oder Aufwandsentschädigung unterstützt, gewährleistet die Zufallsauswahl, dass die Teilnehmenden auch die gesamte Bürgerschaft vertreten.